Blog

Vor kurzem wurde das Sicherheitsupdate 18.0.3 für die Nextcloud veröffentlicht. Zudem wurde auch ein Problem mit der Installation von OnlyOffice, der neue Standard-Collaborative-Editor der Open-Source Cloudlösung, behoben. Wir haben dies zum Anlass genommen und alle unsere Server auf Nextcloud HUB (18.0.3) aktualisiert.

Wir bieten unsere Nextcloud als kostenloses Paket oder auch als kostenpflichtiges Paket an. Der Unterschied ist lediglich der Speicherplatz. Eine Gemeinsamkeit besitzen alle Pakete, sie funktionieren am besten mit dem kostenlosen Desktop Client zum synchronisieren der Daten. Den Client gibt es für Windows, Mac OS und Linux, in der nun neuen Version 2.6.4.

Die Community von WordPress hat vor wenigen Tagen die neue Version 5.4 veröffentlicht. Diese Version wurde zu Ehren des Jazzmusikers Nat Adderley benannt und bringt einige Neuerungen.

Die Shopware Entwickler haben gestern die Updates 5.6.5 als sowie 5.6.6 veröffentlicht. Beide beheben einige Fehler und führen Verbesserungen zur Stabilität des Onlineshops ein. Das Update 5.6.6 behebt ein Problem mit Plugins, während das Update 5.6.5 ca. 46 Änderungen durchführt.

Die Open-Source Wiki Webanwendung, MediaWiki, wurde vor einigen Tagen aktualisiert. Das Update schließt eine bzw. zwei leichte Sicherheitslücken in den aktuellen Versionen von MediaWiki.

Let's Encrypt stellt seit 2015 kostenlose SSL/TLS Zertifikate aus. Wir nutzen diese genauso wie viele andere. So stellte Let's Encrypt am 27. Februar 2020 das einmilliardste Zertifikat aus.

Das Content Management System, Joomla, erhielt das Update 3.9.16. Dieses schließt sechs leichte Sicherheitslücken und behebt über 20 Fehler.

Die Entwickler der beliebten Onlineshoplösung, Shopware, haben am 19.02. das Update 6.1.3 veröffentlicht. Dieses behebt einen Fehler und schließt eine Sicherheitslücke. Das Update 6.1.3 ist kurz nach dem Update 6.1.2 veröffentlicht worden und behebt den Fehler, der bei der Installation des Update 6.1.2 kommen konnte. Es beinhaltet daher die selben Änderungen. Die Sicherheitslücke ermöglicht es einen Angreifer per Remote-Code-Execution über die Administrationsoberfläche, beliebigen Code einzuschleusen.